Checkliste Sommerurlaub mit Baby – Was haben wir in der Türkei wirklich gebraucht?

Checkliste Sommerurlaub mit Baby – Was haben wir in der Türkei wirklich gebraucht?

Eine Checkliste zum runterladen und ausdrucken für den Sommer Urlaub Mit Baby. Vollständig und Informativ. So vergesst ihr nichts wenn ihr mit Baby verreist.

Zwölf Tage All Inclusive Urlaub in der Türkei sind für uns vorbei. Im Vorfeld habe ich mir einige Gedanken darüber gemacht was wir alles in den Koffer packen müssen. Was brauchen wir im Urlaub alles für das Baby?
Wir haben einige Dinge vergessen und andere Sachen kamen ungenutzt wieder mit nach Hause.
Um euch beim Kofferpacken zu helfen, gehe ich auf ein paar nützliche Dinge ein. Außerdem habe ich hier eine “Checkliste Sommerurlaub mit Baby” für euch zusammengestellt. Die Packliste ist für jeden Sommerurlaub in jedem warmen Land geeignet.
Später gehe ich näher darauf ein, was man in der Türkei im speziellen getrost vor Ort kaufen kann.

Checkliste Sommerurlaub mit Baby

Inhaltsangabe

1. Kleidung
2. Essen In der Türkei
3. Pflegeprodukte, Medikamente
4. Badesachen und -zubehör
5. Flughafen und Flugzeug
5.1 Handgepäck
5.2 Gepäckfreimenge
5.3 Kinderwagen, Buggy
6. Übersicht – was muss mit, was nicht?

Eine Checkliste zum runterladen und ausdrucken für den ersten Urlaub mit Baby. Diese umfangreiche Liste hilft euch an alles für das Baby zu denken. So könnt ihr dem ersten Urlaub gelassen entgegen sehen.

1. Kleidung

Es ist kein Geheimnis, in der Türkei kann man günstig Kleidung mit gefälschten Markennamen kaufen. Auch wir haben das ein oder andere Teil gekauft, allerdings nicht für unser Baby. Man bekommt für Baby’s Trainingsanzüge und allerhand Kleidchen, sonst ist die Auswahl in den Touristengebieten doch sehr beschränkt.
Bodys, kurze Hosen und sonstiges würde ich also ausreichend einpacken.

2. Nahrungsmittel/Essen in der Türkei

Babygläschen gibt es in der Türkei genauso zu kaufen wie hier. Sie sind etwas teurer als in Deutschland, allerdings gibt es bei den Mahlzeiten immer gekochtes Gemüse und Kartoffeln. Mit der Gabel zerdrückt ist das ein guter Gläschenersatz. Unser Babymädchen hat nur vom Tisch mitgegessen und hatte keinerlei Probleme mit der Verdauung. Zwischendurch gab es auch immer mal eine zerdrückte Banane oder kleingeschnittene Wassermelone. Beim Frühstücksbuffet haben wir außerdem immer ein paar ungesüßte Kekse mitgenommen, die wurden zwischendurch ebenfalls gerne genascht.

Sobald Babys also Brei oder feste Nahrung (Fingerfood) zu sich nehmen, kann man meiner Meinung nach auf das Mitschleppen von Gläschen verzichten.
Anders sieht es mit Flaschennahrung aus. Wir haben das Milchpulver von zu Hause mitgenommen. Natürlich kann man auch Milchpulver in der Türkei kaufen, aber zum einem ist es teurer und zum anderem habe ich persönlich keine gängige deutsche Marke entdecken können.

Wasserkocher gibt es auf dem Zimmer und auch sonst kommt man ohne Probleme überall an heißes Wasser ran.
Wer gerne Tee gibt, findet im Hotel die gängigen Sorten wie Fenchel, Pfefferminz oder Kamille. Spezielle Babytees sollte man aber mitnehmen.

Wo wir schon beim Thema Getränke und Fläschchen sind: Ich rate euch dringend eine Flaschenbürste und Flaschenreiniger mitzunehmen. Das Wasser aus der Leitung ist stark gechlort, wir hatten wirklich Mühe die Babyflasche sauber zu bekommen. So eine Flaschenbürste und Reiniger hat uns wirklich gefehlt und ich würde beim nächsten mal definitiv beides mitnehmen.

3. Pflegeprodukte, Medikamente

Windeln der Marke Pampers gibt es überall in der Türkei (Apotheke). Preislich und qualitativ liegen sie auf deutschem Niveau. Windeln kann man also getrost überall vor Ort kaufen und sich den Transport im Koffer sparen.
Andere Pflegeprodukte wie Babyshampoo und Duschgel kann man auch vor Ort kaufen, obwohl wir einfach eine Flasche für alle mitgenommen haben und uns so den Rücktransport gespart haben, denn das Duschgel war nach den 12 Tagen so gut wie leer.

Gängige rezeptfreie Medikamente kann man sehr günstig einkaufen. Fieberzäpfchen und -saft, Hustensaft, Nasentropfen, Zahngel usw. bekommt man auch für Baby’s in jeder Apotheke. In der Regel beraten die Apotheker auch sehr gut und haben einiges an Fachwissen. (Da habe ich in Deutschland schon weitaus schlechtere Erfahrungen gemacht)
Spezielle Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden müssen würde ich aber mitnehmen.
Mit Cremes habe ich mich nicht beschäftigt. Ich habe eine Tube Creme mitgenommen und mehr auch nicht benötigt.

4. Badesachen und -zubehör

Badehöschen und UV-Shirt würde ich aus Deutschland mitnehmen,
genauso wie Sonnencreme. Die ist in der Türkei deutlich teurer.
Sonnenhut und Sonnenbrille würde ich auch mitnehmen.

Was vor Ort gekauft werden kann: Sandspielzeug und Schwimmhilfen. In der Türkei gibt es tolle Schwimmhilfen für Baby’s zu kaufen. Die Auswahl ist wirklich groß, da ist für jedes Baby was dabei.
Was man nicht benötigt sind Handtücher, diese werden vom Hotel zur Verfügung gestellt. (Manchmal gegen eine Leihgebühr, die es am Ende zurück gibt)

5. Bestimmungen Flughafen und Flugzeug – Gepäck

Was benötigt man alles im Handgepäck für das Baby? Was darf mit? Wie sind die Gepäckbestimmungen? Und was mache ich mit dem Kinderwagen? Auf all diese Fragen gebe ich euch Antwort. So seid ihr für den Flug mit Baby bestens vorbereitet.

5.1 Handgepäck

Was ihr unbedingt ins Handgepäck packen solltet findet ihr auf der Packliste zum ausdrucken. Heißes Wasser bekommt ihr im Flugzeug kostenlos. Stilles kaltes Wasser kostet. Für Babys und Kleinkinder dürft ihr aber Wasser mit ins Flugzeug nehmen und ich würde auch jedem raten das zu tun. Wir hatten bestimmt zwei Liter dabei, das gab überhaupt keine Probleme, weder auf dem Hinflug noch auf dem Rückflug.

Genauso dürft ihr Babybrei und andere Lebensmittel für Kinder unter 3 Jahren transportieren, hier gibt es keine Beschränkung. Eine Decke solltet ihr ebenfalls einpacken, im Flugzeug kann es richtig kalt werden.

5.2 Gepäckfreimenge

Je nach Airline gibt es natürlich unterschiedliche Gepäckfreimengen. Bei den meisten sind das 20kg pro Person. Kinder unter 2 haben in der Regel ebenfalls eine Gepäckfreimenge von 20kg. Wir hatten also mit dem Baby und der Zweijährigen insgesamt 80kg Freigepäck. Die haben wir bei weitem nicht benötigt. Am Besten direkt bei der jeweilige Airline nachlesen, wie die Bestimmungen sind.

Gut zu wissen: Ob ein Koffer 30kg wiegt oder nur 15kg ist egal, das Gesamtgewicht aller Koffer wird durch die Anzahl der Personen geteilt.

5.3 Kinderwagen/Buggy

Den Kinderwagen oder Buggy könnt ihr kostenlos mitnehmen bis ihr in das Flugzeug einsteigt. Am Check In wird lediglich ein Aufkleber angebracht. Wenn das Flugzeug gelandet ist, bekommt ihr den Kinderwagen direkt mit den Koffern wieder.

6. Übersicht – Was muss mit, was kann man vor Ort kaufen?

Dinge die ihr getrost in der Türkei kaufen könnt und nicht im Koffer mitschleppen müsst. Was braucht man für das Baby in der Türkei nicht? Was ist billiger vor Ort? Ich helfe euch weiter.

Welche Dinge braucht man in der Türkei für das Baby? Was sollte man unbedingt mitnehmen. Was muss ins Handgepäck und was darf mit? Ich helfe euch weiter.

Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen ein wenig helfen. Wer Ergänzungen hat, kann diese gerne in die Kommentare schreiben.

Herzlichst, eure kleinliebchen

In dieser Checkliste findet ihr alles was ihr benötigt um mit eurem Baby in den Urlaub zu fahren. Mit dieser Packliste seid ihr bestens für den Urlaub vorbereitet.

Ich freue mich über euer Feedback!