Quiet Book Schritt-für-Schritt Anleitung – ohne Nähmaschine ein Beschäftigungsbuch für Kinder basteln

Quiet Book Schritt-für-Schritt Anleitung – ohne Nähmaschine ein Beschäftigungsbuch für Kinder basteln

Auf Nachfrage von einer ganz lieben Mama möchte ich euch heute gerne zeigen wie ich das Quiet Book für meine Tochter gebastelt habe.
Ich zeige euch in meiner Quiet Book Schritt-für-Schritt Anleitung detailliert anhand von zwei Beispielen, wie ich die einzelnen Seiten gestalte, wie ich die Seiten zusammen nähe und wie ihr das Quiet Book binden könnt. Außerdem gibt es am Ende noch eine Liste mit Materialien und Tipps zum günstigen Einkaufen.
Es gibt also viel zu lesen, macht es euch doch mit einem Kaffee oder Tee gemütlich.

Quiet Book Schritt-für-Schritt Anleitung

Hier eine kleine Inhaltsangabe, dann könnt ihr direkt zu dem Punkt springen der euch interessiert oder habt es beim nachlesen einfacher.

  1. Einleitung
  2. Regenbogen zum nähen mit der Hand
  3. Affe ohne nähen
  4. Quiet Book Seiten zusammennähen/ Rand versäubern
  5. Beschäftigungsbuch binden
  6. Materialien und Einkaufsmöglichkeiten

1. Einleitung

Ich muss gleich vorneweg sagen: Ein Quiet Book ist wirklich viel Arbeit und ich habe meistens erst dann Zeit gefunden wenn meine kleine Große geschlafen hat. (Da gab es das Babymädchen noch nicht)
Ich zeige euch aber auch noch unter Punkt 3 eine etwas einfachere Version ohne nähen und einen Link, wo ihr ein günstiges kleines Quiet Book kaufen könnt. (Nur eine Empfehlung, keine bezahlte Werbung)
Habt ihr euren Kaffee oder Tee schon griffbereit? Jetzt geht es erst richtig los.

Von der Vorstellung zur Umsetzung

Bevor ihr überhaupt anfangt, solltet ihr euch überlegen welche Seitengröße euer Quiet Book haben soll. Ich benutze für den Hintergrund, also für den Teil auf den später das eigentliche Bild kommt, immer ein Spültuch aus der Drogerie. Diese sind zweifach gefaltet und haben eine Größe von etwa 20x20cm. Man kann aus einem Spültuch quasi 4 Hintergründe herstellen.

Alternativ könnt ihr aber genauso gut eine Filzplatte nehmen und euch diese zurechtschneiden.

Als nächstes müsst ihr euch überlegen wie ihr eure Seiten gestalten wollt. Da spielen Alter und Vorlieben eurer Kinder natürlich eine große Rolle.
Inspiration findet ihr reichlich bei Pinterest oder bei Google in der Bildersuche, gebt dazu einfach “Quiet Book” in die Suchmaske ein.

Wenn ihr eine grobe Vorstellung habt wie die jeweilige Seite eures Quiet Books aussehen soll, könnt ihr eine Skizze auf Papier anfertigen.

2. Regenbogen zum nähen mit der Hand

Was man dazu braucht

  • Filz in Regenbogenfarben
  • Nadel und Faden
  • Wattepads oder Baumwollwatte
  • Stift, Papier, Schere
  • Heißklebepistole, Klebestift
  • Klettband
  • Optional: Spültuch aus der Drogerie
  • Optional: Druckknöpfe

Wie man es macht

Zuerst male ich mir auf Papier eine grobe Skizze. Hier seht ihr meine Zeichnung für den Regenbogen:

Es ist natürlich kein Kunstwerk, aber so habe ich in etwa eine Vorstellung davon, wie die Quiet Book Seite später aussehen soll.
Als nächstes fertige ich mir immer Schablonen an, übertrage diese auf den Filz und schneide die benötigten Teile aus.

Für den Regenbogen sind das die einzelnen Regenbogenstreifen, die Wolke, die Regentropfen und die Sonne.
Die Regentropfen und die Sonne benötigt ihr doppelt.
So sollte das Ganze dann bei euch aussehen:

Ich habe die einzelnen Regenbogenstreifen etwas breiter als benötigt ausgeschnitten, beim zusammennähen habt ihr es dann später einfacher.

Zusammennähen

Jetzt geht es ans zusammennähen. Das ist der Punkt der meines Erachtens am längsten dauert. Ich habe mit den Regenbogenstreifen gestartet. Zuerst habe ich die Streifen mit einem normalen Klebestift (Prittstift) festgeklebt.
So verrutscht später beim nähen nichts und der Kleber stabilisiert zusätzlich.

Nun näht ihr den Regenbogen fest. Ich nähe grundsätzlich immer mit der Technik auf den Bildern. (Fragt mich bitte nicht wie diese Technik heißt, ich habe keine Ahnung)

Ihr stecht von der Hinterseite eures Bildes mit der Nadel durch den Regenbogenstreifen nach oben und zieht sie durch. (Bild 1)
Dann stecht ihr mit der Nadel direkt hinter dem Streifen wieder nach unten. (Bild 2)
Es entsteht quasi eine Schlaufe um den Streifen herum.

Ich habe um jeden zweiten Streifen genäht. Also um den lilafarbenen, den hellblauen, den gelben und den roten Streifen. So müsst ihr nur einmal jede Strecke nähen und kommt immer wieder am Anfang des Fadens an um diesen mit dem Ende des Fadens zu verknoten. Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Wenn euer Regenbogen fertig ist, näht ihr mit derselben Technik eure Wolke an.

Jetzt kommen die Tropfen an die Reihe. Die Nähtechnik ist wieder dieselbe. Ihr nehmt eure zwei gleichfarbigen Tropfen und näht sie so zu, dass die Schlaufen einen hohlen Tropfen ergeben. (Bild 1-3)

Diesmal stopft ihr euren Tropfen aber mit etwas Watte aus bevor ihr ihn komplett zunäht. Ihr könnt dazu Wattepads zerrupfen oder lose Baumwollwatte aus der Drogerie nehmen. (Bild 3 und 4)

Wenn der Tropfen gestopft ist, wird er komplett zugenäht.

Klettband anbringen

Als nächstes schneidet ihr euch aus einem Klettband 14 Teile von der weichen Klettbandrolle zurecht (7 für die Wolke und 7 für die Regenbogentreifen) und 7 Teile von der rauen Klettbandrolle (für die Tropfen).

Mit der Heißklebepistole klebt ihr diese nun an den entsprechenden Stellen fest. Ihr könnt das Klettband auch annähen, bei uns hält das Klettband aber auch geklebt sehr gut.

Eine weitere Alternative zeige ich euch bei der Sonne. Ihr könnt auch mit Druckknöpfen arbeiten anstatt mit Klettband. Dazu kommt ein Teil vom Druckknopf auf das Spültuch, der andere Teil in die Mitte eines Sonnekreises. Den glatten Teil des Druckknopfs versteckt ihr unter dem zweiten Sonnenkreis indem ihr beide Teile genau wie die Tropfen zusammennäht.

Solche Druckknopfsets mit Zange gibt es für ungefähr 10 Euro. Ich habe mein Set von Amazon. (Affiliate Link) Erst vor zwei Wochen habe ich so ein Set aber auch bei Tchibo gesehen. Ich bastel wirklich oft Dinge damit, allein für mein Quiet Book habe ich dutzende Druckknöpfe verwendet. Die Anschaffung ist also durchaus eine Überlegung Wert.
Aber auch die Sonne lässt sich natürlich mit Klettband abnehmen.

Und damit ist die Quiet Book Regenbogenseite auch schon fertig.

Nun möchte ich euch noch eine Quiet Book Seite zeigen die ihr ganz ohne nähen basteln könnt. (Und genau das geht natürlich bei jeder Seite)

3. Affe ohne nähen

Was man dazu braucht

  • Filz in dunkelbraun, hellbraun, weiß, gelb und schwarz
  • Einen kurzen Reißverschluss (alte Hose)
  • Heißklebepistole
  • Schere, Stift, Papier
  • Optional: Spültuch aus der Drogerie

Zuerst habe ich mir wieder eine grobe Skizze gemacht, diesmal habe ich mich für einen Affen entschieden.

Aus dem Spültuch habe ich mir wieder meine Seitengröße von 20x20cm ausgeschnitten.

Dann habe ich mir Schablonen angefertigt, diese auf das Filz übertragen und ausgeschnitten.
So sieht das Ganze aus:

Den Reißverschluss habe ich mir aus einer alten Hose rausgetrennt.
Nun messt ihr euren Reißverschluss mit einem Lineal aus (nur den Metallteil) und malt euch auf die Affenschnauze einen Strich in gleicher Länge.

Schneidet nun um den Strich herum, damit ein kleiner Schlitz entsteht.

Und nun klebt ihr mit eurer Heißklebepistole den Reißverschluss in dem Schlitz der Affenschnauze fest.
Nun werden alle Affenteilen auf euer Spültuch geklebt. Fertig ist der Bananenessende Affe.

Achtung: Die Affenschnauze dürft ihr nur am äußeren Rand festkleben, sonst kann der Affe später die Bananen nicht vollständig in seinen Mund nehmen.

Ich finde die genähte Variante ein bisschen schöner, aber wer keine Lust oder Zeit dazu hat kann trotzdem ein tolles geklebtes Quiet Book herstellen.

Hier noch ein Tipp für ein günstiges Beschäftigungsbuch. Bei HEMA gibt es eine kleine Version vom Quiet Book. Wir haben das Buch auch und finden es auch toll, deshalb empfehle ich es euch gerne weiter.

4. Quiet Book Seiten zusammennähen – Rand versäubern

Was man dazu braucht

  • Klebestift
  • Washi-Tape aus Stoff oder Stoffband
  • Nadel und Faden

Wie man es macht

Eine Quiet-Book-Seite besteht immer aus einer Doppelseite. Der Regenbogen und der Affe ergeben quasi eine Seite im Quiet Book.

Zuerst klebt ihr die beiden Seiten aufeinander. Manche legen dazwischen noch eine Lage Stoff oder Dekovlies um das Ganze zu stabilisieren. Ich selbst habe das nie gemacht und finde die Seiten auch so stabil genug.

Dann schneidet ihr euch von eurem Stoffband vier Streifen für die vier Buchseiten ab. (Ich habe Washi-Tape aus Stoff benutzt) Wer kein selbstklebendes Stoffband benutzt, kann sich jetzt das Stoffband noch mit Kleber bestreichen. So verrutscht nichts beim späteren festnähen.

Das Stoffband wird dann mittig über die Buchseite geklebt, so das Vorder- und Rückseite etwa gleich bedeckt sind.

Nun könnt ihr das Ganze annähen. Ich habe noch nicht ausprobiert nur mit Heißkleber zu arbeiten (ohne nähen), kann mir aber vorstellen das es auch halten würde.

Das Stoffband kommt um alle vier Buchseiten und damit habt ihr den Rand eurer Buchseite versäubert.

Rückseite:

Quiet Book Seite mit Affe der Bananen essen kann ohne nähen

Vorderseite:

Farben lernen mit dem Quiet Book. Schritt-für-Schritt Anleitung

5. Beschäftigungsbuch binden

Zum binden eures Quiet Books empfehle ich euch diese zwei Sachen:

Revolverlochzange mit Ösen*
Heftringe (Größe 38mm)*

*Amazon Affiliate Link

Auch hier lohnt sich die Anschaffung meiner Meinung nach, wer gerne bastelt wird immer wieder Verwendung dafür finden.
Es gibt allerdings auch günstigere Sets mit einer sogenannten Variozange.

Um euer Buch zu binden schießt ihr mit eurer Revolverlochzange zwei Löcher in die Seite.

Anschließend verschließt ihr diese mit den Ösen. Das ist stabiler und durch das umblättern kann der Filz nicht ausfranzen. Mein Affe hat jetzt ein Piercing im Ohr:

Nun könnt ihr die Seiten auf eure Heftringe auffädeln.

Euer Quiet Book könnt ihr mit Heftringe binden

Alternativ dazu könnt ihr auch Garn oder Wolle nehmen.

Die Vorder- und Rückseite des Quiet Books würde ich übrigens genauso herstellen wie die normalen Seiten. Dazu macht ihr die Seiten einfach etwas größer, also in meinem Fall 21x21cm. Ich habe zwar einen richtigen Einband genäht, würde mir die Arbeit aber nicht noch einmal machen.
Auf die Vorderseite könnt ihr z.B den Namen eures Kindes nähen oder kleben, meine sieht so aus:

Einband Quiet Book

Außerdem könnt ihr euch mit Hilfe der Druckknöpfe oder mit Klettband eine kleine Schnalle nähen, um das Quiet Book zu öffnen und zu schließen.

Schnalle mittels Druckknöpfen zum öffnen und schließen

Wow, das war wirklich schon ziemlich viel Text, trotzdem möchte ich noch kurz auf Materialien und Einkaufsmöglichkeiten eingehen.

6. Materialien und Einkaufsmöglichkeiten

Zwingend erforderlich ist Filz. Ohne Filz kein Quiet Book. Der Rest ist dann Geschmackssache.

Materialien:

  • Filz, Stoff, Stoffreste
  • Perlen aus Holz oder Plastik
  • Knöpfe
  • Anhänger
  • Bastelzubehör wie Pompons, Pfeiffenputzer
  • Reißverschlüsse
  • Schnürsenkel
  • Bänder, Garn, Wolle
  • Schnallen
  • Watte/Füllwatte
  • Druckknöfe
  • Ösen
  • Klettband
  • Washi-Tape
  • Stoffbänder
  • Heftringe
  • Revolverlochzange
  • Druckknopfzange
  • Heißklebepistole
  • Nadel und Faden
  • Schere, Klebestift
  • Papier und Stifte

Wo man das Zubehör findet:

Filz findet ihr meist günstig in Bastelgeschäften, im Euroladen oder online. Sehr billig habe ich Filz auch schon bei Xenos gekauft.

Das meiste Zubehör habe ich allerdings tatsächlich vom Tedi. Dort gibt es allerlei Gedöns für wenig Geld, was sich optimal im Quiet Book verarbeiten lässt. Perlen, Schnüre, Knöpfe usw. sind dort in vielen Formen und Farben erhältlich. Oft findet man dort auch Streudeko aus Filz, die man verwenden kann. (Herzen, Sterne, Tiere)

Tolles Zubehör findet man auch im Müller, Kik, NKD und bei bestimmten Angebotswochen im Lidl oder Aldi.
Mein Werkzeug habe ich fast ausschließlich von Amazon. Bei uns in der Nähe gibt es kein Bastelgeschäft, deshalb ist für mich online bestellen die optimalere Lösung.
Gerne könnt ihr in den Kommentaren weitere Tipps abgeben, ihr helft damit sicher auch anderen Lesern.

Sowieso freue ich mich sehr über Kommentare, ich bin für Fragen, Kritik und Anregungen jeglicher Art offen.

Ich hoffe euch hat meine Quiet Book Schritt-für-Schritt Anleitung gefallen und ihr seid noch nicht eingeschlafen. Ich wünsche euch wie immer

viel Spaß beim nachmachen

Herzlichst, eure kleinliebchen

Hier zeige ich euch Schritt-für-Schritt wie ihr ein Quiet Book selbermachen könnt. Dabei zeige ich euch auch eine Variante ohne nähen. Vom Entwurf zum fertigen Buch.

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare

  1. Vielen Dank für diese detaillierte Beschreibung.
    Ich würde als Untergrund Haushaltstücher nehmen(von Kaufland mit 82%Viskose und 18%Polypropylen). Kann ich für die Gestaltung die selben Tücher nehmen oder sollte es Filz sein?

    Liebe Grüße
    Sabrina

    1. Ich habe für viele Teile auch ganz oft Haushaltstücher genommen. Wenn die Farbe passt, sind die genauso gut wie Filz. ☺️

  2. Danke für deine Antwort. Ich find die Farben zwar super,aber die sind so dünn,das werden doch niemals stabile Seiten, oder?

    1. Wenn noch andere Dinge drauf genäht werden, reicht das völlig aus. Es sind ja auch immer Vorder- und Rückseite. Unser Buch hat jedenfalls jetzt das zweite a Jahr überstanden. ?

  3. Ich nähere mich dem Ziel und meine Befürchtung,dass die Seiten nicht stabil genug sein können,haben sich in Luft aufgelöst?

    Ich habe übrigens ausschliesausschließlich mit Heißkleber gearbeitet und alles hält bombenfest?

  4. Super schön??? Vielen Dank für deine Anleitung, bis jetzt habe ich mich noch nicht an ein Quiet Buch getraut, aber du hast mir meine Scheu genommen, dank Klebepistole?

    1. Gern. Probier es einfach, aufhören kannst du immer noch. ?

  5. Ich wollte einfach nur etwas Liebe da lassen. Du bist klasse!

Ich freue mich über euer Feedback!